Einladung zur Jahreshauptversammlung am 6. Oktober 2022 von 17:00 bis 18:30 Uhr
Ort: Vortragssaal des Niedersächsischen Landesmuseums Hannover, Willy-Brandt-Allee 5

Tagesordnung
1. Begrüßung und Genehmigung des letzten Protokolls
2. Geschätsbericht des 1. Vorsitzenden für 2021
3. Kassenbericht des Schatzmeisters
4. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Vorstandes
5. Verschiedenes
 

Punkte für Verschiedenes bitte bis zum 3. Oktober 2022 an landesverein@gmx.de des Landesvereins mitteilen

PD Dr. Florian Klimscha
1. Vorsitzende
r

Im Anschluss daran, ab 18:30 Uhr, laden wir Sie zum 1. Vortrag aus der Reihe Neue archäologische Forschungen am Niedersächsischen Landesmuseum Hannover ein.

Das Thema lautet: Frühe Keramik im nördlichen Eurasien

Lange galt die Herstellung keramischer Gefäße als eine der wichtigsten  Erfindungen des Neolithikums. Neue Forschungen konnten dies widerlegen und zeigen stattdessen eine bis ins Paläolithikum zurückreichende Tradition von Gefäßkeramik auf. Der Vortrag berichtet aus den laufenden Forschungen der Referentin

Der Vortrag wird gehalten von: Frau Prof. Dr. Henny Piezonka, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten.

NLUr-Flyer-22-innen-NET-
NLUr-Flyer-22-aussen-NET--
Preis_

Flyer zur Sonderausstellung vom 1.4. bis 31.10.2022 im LM Hannover:
“die Erfindung der Götter, steinzeit im norden”

211215_ErfindungderGoetter_Flyer_8Seiter_LY-1
211215_ErfindungderGoetter_Flyer_8Seiter_LY-2

Buch-Neuerscheinung:
Ein Buch über bronzezeitliche und antike Glasherstellung, von Florian Klimscha et al.
Vom künstlichen Stein zum durchsichtigen Massenprodukt:

Innovationen in der Glastechnik und ihre sozialen Folgen zwischen Bronzezeit und Antike
    https://edition-topoi.org/download_pdf/bsa_067_00.pdf

Das Buch ist frei verfügbar und bleibt (Open Access) es auch. Demnächst kann es käuflich erworben werden.
 

3D-Scan der Uni Erlangen mit Steinartefakten aus dem Landesmuseum:

Der Clou: mit einem Handy oder Tablet ist das Ganze als Augmented Reality möglich!

Im Rahmen des Lichtenbergprojekts gehören auch der berühmte Faustkeil und ein Keilmesser später Neandertaler eben aus Lichtenberg dazu. Die Modelle können frei benutzt werden, und tragen den Stempel des Landesmuseums. In dieser Qualität konnten paläolithische Steinwerkzeuge noch nie betrachtet werden, das Landesmuseum ist stolz, am Projekt mitgewirkt zu haben.
 
Hier ist der Link:  
https://www.uf.phil.fau.de/abteilungen/sammlung/ufg-ar/

Archäologie erleben!


Archäologie in Niedersachsen wird im Landesverein für Urgeschichte vermittelt und erlebt. Über Fundstücke und Denkmäler der Ur- und Frühgeschichte kann man mehr erfahren und spannende Kenntnisse gewinnen. Wissenschaftler informieren in Vorträgen über aktuelle Forschungen der Archäologie. Im Landesverein kann man selbst aktiv werden, in Arbeitskreisen und durch ehrenamtliche Mitarbeit, zum Beispiel bei Grabungen. Studienreisen und Seminare ermöglichen besondere Einblicke in die Vergangenheit. Der Verein fördert die archäologische Forschung in Niedersachsen und arbeitet mit dem Fachbereich Archäologie des Nds. Landesmuseums Hannover eng zusammen. Wir freuen uns auf alle Neugierigen.

0
35

Anprobe Thusneldas für den PraeHistorischen Salon 2013 (Foto Pollak)

39

Erfassung von Felsbildfrottagen für die Sammlung des Landesmuseums Hannover 2009 (Foto Leskova)

33

Hilfe bei der archäologischen Restaurierung

43

75 Jahre Landesverein mit Prof. Jacob-Friesen und Dr. Veil 2007

44

Buchverkauf im Praehistorischen Salon 2016

© Niedersaechsischer Landesverein fuer Urgeschichte e.V.

DIE KUNDE,
Band 2018 und 2019 erschienen

Kunde 2018
Kunde 2019